Sprache kann trennen und Sprache kann verbinden. Vor allem hier in Leinach mit seinem speziellen Fall von Ober- und Unterleinach, zwei Gemeinden die erst über viele Jahre zusammen wachsen mussten, ist es schön zu wissen, dass es sehr wohl Dinge gibt die uns gemeinsam sind. Ja, die uns verbinden. Eines dieser Dinge ist unser gemeinsamer Dialekt.

Diesen uns gemeinsamen Dialekt, den es so eben nur in Leinach gibt, wollen wir nicht aus den Augen verlieren. Unser Leiner Dialegd Kalanner möchte einen kleinen Beitrag dazu leisten den Dialekt wieder zu pflegen und in Erinnerung zu rufen.

Hier in unserem Leinach, aufgrund seiner besonderen, auseinander gezogenen Lage, angefangen von „Öwerleini“, dort vorbei „an der Brücke“ nach „Ünnerleini“ und dort hinein ins „Kleedörfle“ und weiter ins „Ünnerdorf“, aber auch durch Einheirat sind manche Wörter bereits von Haus zu Haus oder auch eine Straße weiter schon in einer abgewandelten Form zu finden. Wir erheben deshalb keinen Anspruch darauf, den „allgemeingültigen“ Leiner Dialegd in diesem Kalender abgebildet zu haben, sondern den Leinacher Dialekt, den unser „Kalender-Gremium“ kennt und ab und zu auch mal spricht. Und auch da gab es immer wieder längere Diskussionen – doch schön war‘s!

Es darf sich also gerne darüber ausgetauscht werden, wie bei Ihnen und Ihren Nachbarn gesprochen wird oder wurde. In erster Linie soll dieser Kalender Spaß machen und etwas Besonderes für uns Leinacher sein. Wir wünschen Ihnen, dass Sie dieser Kalender begleitet – durch „Ein glückliches und gesundes neues Jahr 2022“!

Hier können Sie den „Dialegd-Kalanner“ 2022 auch direkt bestellen:

Wie viele Kalender möchten Sie bestellen?

Ihre Daten werden ausschließlich für den Bestellprozess übermittelt. Eine weitergehende Speicherung erfolgt nicht.